Neuburger Barockkonzerte

Seit 30 Jahren fest im Programm

Seit 1947 bestehen die Neuburger Barockkonzerte in ungebrochener Folge.
Aus der Taufe gehoben hat sie der Neuburger Ehrenbürger Dr. Fritz von
Philipp (1913-1993). Die von ihm ins Leben gerufene Stiftung Neuburger
Barockkonzerte erfährt bis heute durch seinen Sohn Dipl. Ing. Fritz von Philipp
und dessen Familie maßgebliche, tatkräftige Unterstützung.


Presseinformation Nr. 1 vom 24. Mai 2017

70. Neuburger Barockkonzerte 2017

Neuburg a.D. Die Neuburger Barockkonzerte gehen in diesem Jahr in eine Jubiläumssaison. Vom 5. bis 8. Oktober finden die 70. Neuburger Barockkonzerte in den außergewöhnlichen Spielstätten in Neuburg an der Donau statt. In der Barockzeit haben Baumeister, Architekten und viele Künstler mit Ihren Parks und Gärten wahrhafte „Lust- und Irrgärten“ geschaffen – und dies nicht nur für Könige und daher steht das Motto der diesjährigen Jubiläumsausgabe unter dem Motto „barocke Lust- und Irrgärten“.

Die Eröffnung übernimmt am Donnerstag, 5. Oktober um 20 Uhr die vier Musiker von NeoBarock. Das Ensemble, 2014 mit einem ECHO-Klassik-Preis für die beste Kammermusik-einspielung geehrt, bringt die barocke Violinkunst mit all ihren Finessen im Ottheinrichsaal zum Blühen und präsentiert ein taufrisches Bukett im musikalischen Irrgarten mit Werken von Heinrich Ignaz Franz Biber, Johann Georg Pisendel, Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach und Georg Philipp Telemann.

NeoBarock hat sich mit fesselnden Interpretationen, die Leidenschaft, Perfektion und Virtuosität vereinen, in den wenigen Jahren seiner Existenz schnell den Ruf als exzellenter Interpret außergewöhnlicher Programme erspielt und zählt inzwischen zu den Spitzenformationen seiner Art. Atemberaubende Spielfreude, faszinierendes Zusammenspiel sowie klangliche Homogenität und Intensität machen das Erlebnis NeoBarock einzigartig und unvergleichbar.

Im Birdland Jazzclub gastiert am Freitag, 6. Oktober um 20:30 Uhr das Hildegard Pohl Trio. Mit diesem Trio kommt eine Formation, die ausschließlich Bach spielt, aber auf ihre ganz spezielle Art und lädt ein, zu einem Spaziergang in einen ganz ungewöhnlichen „Lustgarten“. Lullaby of Bachland vereint Jazz und Barock, die Toccata groovt, die nette Musette wird zu Bachs Bounce und beim wilden bachschen Bossa Nova sprühen Funken und glühen die Tasten! Das Hildegard Pohl Trio aus Nürnberg hat seinen eigenen swingenden Sound im Crossover von Klassik und Jazz entwickelt: „Swing it, Mr. Bach“.

Das fränkische Hilde Pohl Trio aus Nürnberg, sind Musiker rund um die Swing-Pianistin Hildegard Pohl. Am Schlagzeug spielt der Percussionist und Drummer Yogo Pausch und am Bass Norbert Meyer-Venus. Gegründet wurde das Hilde Pohl Trio 1988 und konnte sich in den Jahren mit ihrer musikalischen Kombination von

swingenden Jazz und Klassik eine treue Anhängerschaft für sich gewinnen. Hildegard Pohl ist studierte Konzertpianistin. Mit dem Talent der Improvisation ausgestattet pendelt sie, stets auf höchstem Niveau musizierend, swingend zwischen den Welten der Klassik und dem Jazz.

Zu den Highlights in der Jubiläumssaison gehört das Konzert mit der jungen Sopranistin Julia Lezhneva am Samstag, 7. Oktober 2017 um 20 Uhr im Kongregationssaal. Lezhneva gehört heute zu den gefragtesten Solistinnen ihrer Generation. Die Opernwelt kürte sie zur „Nachwuchssängerin 2011“ und zwei Jahre später folgte schon der ECHO Klassik Preis für ihre Solo-CD Alleluia mit Barock-Motetten. Zur Seite steht ihr der Virtuose Dmitry Sinkovsky – preisgekrönter Countertenor und gefeierter Star an der Barockvioline. Er hat als einer der weltweit gefragtesten Violinisten nahezu jeden internationalen Wettbewerb für Alte Musik gewonnen. Gemeinsam interpretieren sie Arien von Nicola Porpora und Georg Friedrich Händel, während Sinkovsky und sein Spitzenensemble La Voce Strumentale sowie der Lautenist Luca Pianca, das Programm mit Konzerten von Georg Philipp Telemann, Antonio Vivaldi und Arangelo Corelli zu einem Panorama der Barockmusik weiten.

Das Abschlusskonzert übernimmt am Sonntag, 8. Oktober um 18 Uhr das Ensemble Los Temperamentos. Im Ottheinrichsaal erwartet das Publikum ein farbenfrohes Programm mit Werken aus Lateinamerika und Südeuropa – präsentiert von einem temperament- und gefühlvoll aufspielenden Ensemble in ebenso bunter Besetzung. Die Musikerinnen und Musiker haben sich für das Programm intensiv mit den rhythmischen und tänzerischen Elementen der Barockmusik Lateinamerikas und Südeuropas auseinandergesetzt.

Das Alte Musik Ensemble Los Temperamentos wurde 2009 gegründet und beschäftigt sich vorrangig mit der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts. Die Künstler stammen aus Ungarn, Deutschland, Mexiko und Kolumbien und setzen sich daher in besonderer Weise mit den interkontinentalen Beziehungen auseinander, die zwischen der europäischen und lateinamerikanischen Gesellschaft existieren. Nach dem Debüt „De la Conquista y otros Demonios“, welches exzellent rezensiert wurde, erschien im Sommer 2015 die zweite CD „El Galeón 1600“, die für den „International Classical Music Award 2016“ nominiert wurde.

Förderer und Sponsoren der Neuburger Barockkonzerte 2017

Die Neuburger Barockkonzerte werden auch in diesem Jahr durch ein intensives wie vielfältiges Engagement unterstützt: durch den Bezirk Oberbayern, der Stadt Neuburg d.D., dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen und der VP Foundation, als auch der Wirtschaft in Neuburg und der Region. Wir freuen uns, dass diese langjährigen und engen Partnerschaften gelebt werden und wir wieder gemeinsam die 70. Neuburger Barockkonzerte umsetzen. Unseren Unterstützern, Förderern und Sponsoren danken wir für ihre äußerst wichtigen finanziellen Beiträge als auch Sachleistungen.

Informationen und Kartenbestellungen

Broschüren

Die Neuen Broschüren sind ab sofort in der Tourist-Information in Neuburg und kann auch als pdf-Dokument von der Homepage der Neuburger Barockkonzerte  www.neuburger-barockkonzerte.de heruntergeladen werden.

Kartenvorverkauf

Tickets sind ab sofort erhältlich in der Tourist-Information Neuburg, per Telefon unter 08431 55 240/241 oder per eMail unter tourist@neuburg-donau.de, sowie bei allen Eventim-Vorverkaufsstellen und im Internet unter www.eventim.de.

Vorverkaufsstelle:

für das Konzert am Freitag
➜ Birdland Jazz Club Neuburg
Telefon 08431 41233 oder per eMail: reservierung@birdland.de, www.birdland.de

 

Pressekontakt
Jutta Dieing M.A.
Künstlerische Leiterin
+49 (0)172 517 30 73
www.neuburger-barockkonzerte.de